Konflikte müssen nicht vor Gericht enden. In vielen Fällen ist eine außergerichtliche Einigung empfehlenswert. Anwaltliche Mediation und Collaborative Law führen zu einer Lösung, mit der beide Parteien zufrieden sind. 

Beide Verfahren werden von speziell ausgebildeten Rechtsanwälten angeboten. Diese findet man bei der AVM. Sie und die neun Österreichischen Rechtsanwaltskammern zählen zu den ordentlichen Mitgliedern des 1997 gegründeten gemeinnützigen Vereins.

Was wir tun

Die anwaltliche Vereinigung für Mediation und kooperatives Verhandeln AVM fördert die Wahrnehmung, das Verständnis und die Verankerung außergerichtlicher Konfliktlösungen im Berufsbild der Rechtsanwaltschaft und in der Öffentlichkeit. Sie bietet Aus- und Fortbildung an. Auch unterstützt sie die Weiterentwicklung und gesellschaftliche Etablierung mediativer Verfahren. Die AVM vernetzt ihre Mitglieder und vertritt deren Interessen gegenüber Institutionen und Politik.

Im europäischen Trend

Die einvernehmliche Lösung von Konflikten liegt in Europa im Trend. Sowohl auf EU-Ebene als auch in vielen Staaten wächst die Zahl der Normen, die mediative Verfahren einfordern oder vorschreiben. Gesetzgebung und Gerichte zeigen die Tendenz, die zum anwaltlichen Berufsbild gehörenden außergerichtlichen Methoden immer mehr zu fördern. Die AVM informiert regelmäßig über diese Entwicklungen, die Anwälten zusätzliche Erwerbschancen in neuen Geschäftsfeldern bieten.

Nächste Termine
Newsletter

Sie wollen immer informiert bleiben? Melden Sie sich für unseren Newsletter an.

Anwälte ermöglichen die
einvernehmliche Lösung von Konflikten.

AVM, Anwaltliche Vereinigung für Mediation und kooperatives Verhandeln
Hinweis:
German - F German - M

Sie können diese Seite wahlweise in einer männlichen oder einer weiblichen Version lesen.